Apistym

Produkt zur stärkung der abwehrkräfte bei bienen

Email

Beschreibung

Ergänzungsfuttermischung für Bienen, enthält Ginseng-Extrakt, Milchsäure und Saccharose

 

Zusammensetzung in 1000ml

4.1.3. Saccharose 500 g

Zusätze

2.b. Ginseng-Extrakt 50 g in 1000 ml

1.a Milchsäure 8,3 ml in 1000 ml

 Feuchtigkeit:    45 %

Analytische Zusammensetzung

Gesamtprotein 226 g/kg ± 8 g/kg Rohfaser 4,12 g/kg ± 2,0 g/kg Rohasche 516 g/kg ± 31 g/kg f Phosphor 86,6 g/kg ± 5,0 g/kg

Indikationen

Apistym wird angewendet zur Stärkung des Gesundheitszustandes von Bienenfamilien. Die Anwendung des Präparates stärkt die Abwehrkräfte von Bienenfamilien gegen Krankheiten, insbesondere gegen die durch Nosema apis und Nosema ceranae hervorgerufene Nosemose.

Eigenschaften

Das in Apistym enthaltene Ginseng-Extrakt begünstigt Erhöhung des Spiegels vom Enzym Phenoloxidase (beteiligt an immunologischen Reaktionen), wodurch die Abwehrkräfte und die Vitalität in der Bienenfamilie erhöht werden. Auf diese Weise können Bienen schneller die pathogenen Infektionen bekämpfen. Die Gabe von Apistym bei herbstlicher Zufütterung vergrößert Überlebenschancen von Bienenfamilien im Winter, und die Anwendung des Produktes im Frühjahr beschleunigt deren Wachstum.

Dosierung und Art der Anwendung

Vor Gebrauch schütteln!

Apistym wird mit Zuckersiruplösung angemischt. Herbstliche Zufütterung – 4 ml Apistym auf 1 Liter Zuckersirup. Zum Aufgießen auf Gänge zwischen Gittern, stimulierende Zufütterung – 20 ml Apistym auf 1 Liter Zuckersirup.  Die Temperatur des Zuckersirups darf nicht höher sein als 50°C.

Anwendung im Herbst

Apistym wird verabreicht in einer Zuckersiruplösung oder mit Fertigfuttermischungen für Bienen in Konzentration von 4ml Präparat auf 1 Liter Sirup. Der zubereitete Zuckersirup bzw. das Fertigfutter mit Zusatz von Apistym wird an Bienenfamilien verfüttert bei der Zufütterung im Herbst. Die Menge des verabreichten Futters muß an die Stärke der jeweiligen Bienenfamilie angepaßt werden. Die empfohlene Dosis von Apistym für 1 Bienenfamilie beträgt 40 ml (d.h. 10 Liter Sirup). Bei Verfütterung von kleineren Mengen Sirup wird empfohlen, zusätzlich zweimal (im Abstand von 7-10 Tagen) die Gänge zwischen den Gittern mit der Lösung aus Apistym und Zuckersirup zu bestreichen (Konzentration 20 ml Apistym auf 1 Liter Sirup) in einer Dosis von 5 – 10 ml Lösung auf 1 Gang.

Anwendung im Frühjahr und im Sommer

Die Gänge für Bienen werden bestrichen mit Lösung aus Apistym und Zuckersirup (20 ml auf 1 Liter) 5 – 10 ml Lösung auf 1 Gang, zweimal (im Abstand von 7 – 10 Tagen). Die zum Bestreichen der Bienengänge zubereitete Apistym-Lösung kann auch als stimulierende Fütterung verabreicht werden, und zwar in einer Dosis von  0,5 – 1 Liter für 1 Bienenfamilie. Diese Dosierung wird bei jeder stimulierenden Zufütterung angewendet.

Apistym kann auch mit Teig verabreicht werden, in einer Dosis von 4 ml Präparat auf 1 kg Teig für 1 Bienenfamilie.

Nach Anbruch der Verpackung bitte das Produkt sofort verbrauchen. Bei Nichtverbrauchen der ganzen Flasche kann das restliche Präparat im Kühlschrank maximal bis zu 14 Tagen gelagert werden. Apistym wurde entwickelt mit Beteiligung von wissenschaftlichen Forschungseinheiten UMCS Lublin, UP Lublin und UJ Kraków. Die Zusammensetzung ist patentgeschützt, und die Eigenschaften des Präparates wurden durch Laborexperimente und durch Anwendung in Bienenstöcken überprüft.

Lagerungsbedingungen Trocken und kühl lagern.

Packungsgröße 200    ml

Haltbarkeitszeit  12 Monate

Tierärztliche ID-Nummer: α PL0614003p

2018-11-19

Zusätzliche Information

JE NACH TIERART

Bienen

JE NACH INDIKATION