Bovitrichovac

Inaktivierter Impfstoff gegen Hautpilzbefall bei Rindern

Email

Produktbeschreibung

Impfung gegen Hautpilzinfektionen von Rindern. Suspension zur Injektion.

Qualitative und Quantitative Zusammensetzung des Wirkstoffes
1 ml der Impfung enthält: Inaktivierter Stamm Trichophyton verrucosum 43 in einer Konzentration nicht weniger als 20%

Indikationen zur medizinischen Behandlung
Aktive Immunisierung von Rindern, um die Sterberate und die klinischen Symptome der Hautpilzinfektion, hervorgerufen durch den Stamm Trichophyton verrucosum, zu reduzieren.
Therapeutische Anwendung der Impfung bei Tieren mit Symptomen der Haut-Trichophytose, um den Prozess der Heilung zu beschleunigen. Die Immunität tritt nach 3 bis 4 Wochen nach der zweiten Injektion auf. Dauer der Immunität nach zweifacher Anwendung der Impfung beträgt 9 bis 12 Monate.

Kontraindikationen
Keine

Nebenwirkungen
An der Injektionsstelle kann eine unwesentliche, eingeschränkte Schwellung auftreten, die von selbst weggeht innerhalb einiger Tage.

Falls Nebenwirkungen nach Anwendung dieses Produktes auftreten sowie bei Auftreten von jeglichen ungewollten, nicht in der Verpackungsbeilage vermerkten  Symptomen (ebenfalls den Menschen betreffend aufgrund eines möglichen Kontakts mit dem Produkt), ist der zuständige Tierarzt, die Inhaber der Genehmigung, beziehungsweise das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zu kontaktieren. Das Kontaktformular kann man von der Website http://www.urpl.gov.pl (Abteilung: Veterinärmedizinische Arzneimittel).

Dosierung und Arten der Verabreichung des Medikaments
Die Impfung ist zweimal anzuwenden im zeitlichen Abschnitt von 10-14 Tagen.
Intramuskuläre Injektion im Bereich des Gesäßmuskels laut folgendem Schema:

Prophylaktisch:  Von der 1. Lebenswoche bis zum 4.Lebensmonat- 5ml
Vom 4.Lebensmonat bis zum 8.Lebensmonat- 5 bis 6ml
Nach dem 8. Lebensmonat- 6 bis 7 ml.

Therapeutisch: Von der 1. Lebenswoche bis zum 4.Lebensmonat- 7,5ml
Vom 4.Lebensmonat bis zum 8.Lebensmonat- 7,5 bis 9ml
Nach dem 8. Lebensmonat- 9 bis 10,5 ml.

Das Produkt kann man während der Schwangerschaft beziehungsweise Stillzeit anwenden.

Anweisungen für die ordnungsgemäße Verabreichung der Impfung
Keine

Karenzzeit
0 Tage

Spezielle Vorsichtsmaßnahmen bei der Lagerung und beim Transport
Für Kinder unerreichbar aufbewahren
Im Kühlschrank lagern (2-8°C). Nicht einfrieren.
Den Inhalt der unmittelbaren Verpackung innerhalb von 14 Tagen aufbrauchen.
Nicht verwenden nach Beenden der Ablauffrist (vermerkt auf dem Etikett).

Spezielle Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen
Bei ungewollter Selbstinjektion ist ein Arzt zu kontaktieren, dem auch die Informationsbroschüre beziehungsweise die Verpackung des Medikaments vorzuweisen sind.

Es liegen keine Informationen vor hinsichtlich der Sicherheit und Wirksamkeit dieser Impfung in Bezug auf die gleichzeitige Anwendung dieser mit anderen veterinärmedizinischen Arzneimitteln. Deswegen sollte die Entscheidung über die Anwendung dieser Impfung vor oder nach der Verabreichung von anderen veterinärmedizinischen Medikamenten selbstständig getroffen werden.
Bei der Verabreichung der doppelten Dosis wurden keine anderen Nebenwirkungen beobachtet, als jene, die im oben angeführten Punkt über Nebenwirkungen dieser Impfung angegeben sind.
Da keine Untersuchungen hinsichtlich der Übereinstimmung dieses Produktes gemachten wurden, ist es untersagt diese Impfung mit anderen veterinärmedizinischen Medikamenten zu mischen.

Spezielle Vorsichtsmaßnahmen, die die Entsorgung von nicht verbrauchten veterinärmedizinischen Arzneimitteln oder von diesen stammende Abfallstoffe, betreffen
Die Medikamente dürfen weder in der Kanalisation noch im Hausmüll entsorgt werden.

Um die Umwelt besser zu schützen, ist der Tierarzt hinsichtlich der Entsorgung unverbrauchter Medikamente zu kontaktieren.

Verpackungsgröße
250 ml

Haltbarkeitsdauer
12 Monate

Ausschließlich für Tiere geeignet

Andere Informationen
Um Informationen zu dem hier beschriebenen Arzneimittel zu erhalten, kontaktieren Sie sich mit der dafür verantwortlichen Instanz.

2.08.2013 r.

Zusätzliche Informationen

JE NACH TIERART

Rinder

JE NACH INDIKATION

Impfstoffe